Melina Alt

A personal Blog about my favorite things...


Ihr Lieben, es ist endlich mal wieder Zeit für einen Blogpost! Nach einer längeren Instragramzeit macht diese "Blogsache" wirklich Spaß und ich werde versuche kontinuierlich dranzubleiben, da ich auch super gerne schreibe. Uns hat es nun nach Split verschlagen! Wir sind schon ein paar Tage hier und genießen die Social Media freie Zeit. Zumindest bis jetzt, denn mein erster Look geht hier gerade online :-). Das Ulla Johnson Kleid ist wirklich so süß und -kombiniert mit der neuen Jimmy Choo Tasche- wandelbar ohne Ende. Ich habe die simplen, aber gefühlt zu den meisten Sommerlooks passenden, Pantoletten von Zara dazu kombiniert. Um es hier nicht auf die Spitze zu treiben, wenn ich schon wieder poste, halte ich diesen Post kurz und habe euch noch meine schönsten Sommerkleider für die letzten 2 sommerlichen Monate rausgesucht. Ja, ich lehne mich vielleicht weit aus dem Fenster, wenn ich von 2 Monaten spreche, aber wir, in Deutschland, sind nicht mehr diejenigen, mit 20- 30 nicht verregneten, verschneiten oder vernebelten Tagen im Jahr. Wir haben einen Sahara Sommer hinter / vor uns und da kann man auch getrost die Herbstsachen noch in den Läden lassen und die süßen Sommersachen shoppen! In diesem Sinne: Happy Shopping :-)

Melina ♥ 

It’s time for a new blogpost! It feels SO much fun to do the Blog-thing again (after one month of just Instagram) and I’ll try to continue post here every now and then. A few months ago when we thought about what we wanted to do for our fifth wedding anniversary, we decided traveling somewhere and celebrate just the two of us. So we arrived here in Split and just enjoyed some days without Social Media. Itßs quite nice to be honest to take some free time and to make real Holidays :-). Yesterday I´ve worn this cute Ulla Johnson dress combined with my new Jimmy Choo bag and simple, but really versatile Zara mules. I wont get over the top when posting the first time since forever and keep this post short ;-). I´ve collected my favorite dresses for the last two sunny months in Germany. Let´s face it: We´re not the country with 340 rainy days anymore! We have hot summer and can go Shopping summer pieces becalmed since october :-D. So, happy shopping!

Melina ♥









Einen wunderbaren Dienstag an alle Sonnenanbeter unter euch – also vermutlich an jeden, der das liest. Oder wer von euch liebt das Gefühl von warmen Sonnenstrahlen auf der Haut nicht? Hands Up! Deine sind noch unten? Gut, dann darfst du jetzt weiterlesen!

Meine lieben Leser. Wie geht's euch? Ich freue mich immer, wenn ich etwas Zeit von Instagram finde um mehr für den Blog zu machen und euch auch andere Einblicke zu geben, die manche Nicht-Instagram-User doch gerne hätten. Da bestimmt nicht jeder von euch meine gestrige Insta Story gesehen hat, berichte ich euch ganz einfach hier davon! :-) Ich war gestern mit Mouton Cadet (ihr kennt die Marke sicher noch aus meinen Cannes-Posts, wenn nicht, ist der Beitrag aus Cannes hier verlinkt) zu einem Wine Tasting (also einer Weinprobe) in die schicke "Schwarzreiter Tagesbar & Restaurant" in München eingeladen. Das Schwarzreiter Restaurant ist direkt an das Hotel Vierjahreszeiten Kempinski angegliedert und das Essen war so lecker, dass ich schon vorab sagen kann, dass es ein MUSS ist dort vorbeizuschauen, wenn ihr in München seid. 
Die Malediven waren -seid ich denken kann- für mich immer das Traumziel schlechthin. Meine Vorstellung davon, auf einer klitzekleinen Insel zu wohnen mit ein paar wenigen Anderen, diese in 10 Minuten umrunden zu können und in türkisblauem Wasser zu schwimmen, ist zu schön um wahr zu sein. Bis ich wirklich vor 3 Wochen auf den Malediven war. Denn es ist genau so, wie man es sich vorstellt: paradiesisch. Vielleicht habt ihr mir auf Instagram gefolgt und meine Insta Storys & Bilder gesehen? Dann kommen euch Einige sicher bekannt vor, Andere sind wiederum ganz neu.

Das Bandos Maldives hat also eindeutig mein Herz für sich gewonnen und ich zeige euch auch warum:

Lange, weiße Abendkleider zu französischer Livemusik, wunderbarer Wein in einer atemberaubenden Location auf dem Palais de Festivals, nur ein paar Meter entfernt vom berühmten roten Teppich - unsere Zeit mit Mouton Cadet in Cannes fühlte sich an wie in einem Märchen.
Ihr Lieben, nach den Malediven steht auch schon das nächste Ziel an: Cannes. Die Koffer für die Filmfestspiele sind gepackt und auch wenn ich mir das "richtige" Packen mit der Zeit angelernt habe, ist jede Reise doch wieder eine neue Herausforderung. In meinen Anfängen habe ich die klassischen Packfehler gemacht, die jedem passieren wie z.B. zu viel zu packen im "Fall der Fälle" und dann die Hälfte doch nicht zu tragen. Um euch meine wertvollsten Packtipps auf die Reise (Wortspiel ;-) mitzugeben habe ich mich mit Saks OFF 5TH zusammengetan, wo ich auch meine hübschen Koffer her habe. Und so folgen nun meine hart erlernten Tipps, die ich nur zu gerne mit euch teile :-)
Hey ihr Lieben. Der Muttertag steht schon vor der Tür: Am 13. Mai ist es wieder soweit. Mütter verdienen an diesem Tag nur das Beste, denn -seien wir ehrlich- ohne unsere Mutter wären wir nicht hier!
Hey ihr Lieben. Obwohl es bereits gefühlt Sommer ist (den Frühling haben wir irgendwie kurzerhand übersprungen), teile ich diesen -zugegebenermaßen verspäteten- Oster Spot mit euch. Dieser lang geplante Post hat sich -Dank meiner Grippe und den Malediven- nach hinten gezogen, aber ich hoffe, ihr habt trotzdem noch Lust auf ein paar abkühlende Bilder aus dem Schnee? :-) Das Bad Moos war der perfekte Ort um gemütlich Ostern zu feiern und wir haben die Zeit dort ungemein genossen.
Heute folgt ein spontaner Blogpost von einem Look, den ich diese Woche getragen habe. Der süße Zweiteiler ist von EDITED und ich habe ihn euch gleich verlinkt! An dem Tag war es zwar warm, hat aber ganz schön gewindet und so hatte ich den Look nur sehr kurz an.

Nach ein paar wunderschönen Tagen in Leogang (Austria), kann ich es kaum abwarten euch von unserem Trip zu erzählen. Dieses erste Halbjahr waren wir häufiger Ski fahren und beim Wellness, da ich einfach das Gefühl hatte, ein bisschen mehr Entspannung würde mir gut tun. Wir habe schon viel Zeit in sehr guten Hotels verbracht und das Forsthofalm Holzhotel ist eindeutig eins meiner Lieblinge, wenn es darum geht schick und stilvoll zu relaxen, gut zu essen und sogar Ski zu fahren. Wir hatten das Glück, dass auch dieses Hotel direkt auf der Piste gelegen ist! #Ilike Der Fakt, dass das Forsthofalm eins der wenigen aus Vollholz hergestellten Hotels ist, macht es -neben seiner schicken und doch traditionellen Einrichtung- sehr besonders. Ich kann mir vorstellen, dass es nicht nur im Winter traumhaft schön ist, sondern auch im Sommer, wenn die Wiesen grün sind und man in der Hängematte ein gutes Buch liest. Das regionale Bio-Essen hat es mir angetan (wie ihr wisst, bin ich bei Essen sehr pingelig) und hat unseren Aufenthalt zu einem unvergesslichen Erlebnis gemacht. Ich hoffe, dass meine Review und die Bilder das Forsthofalm so einfangen können, wie es ist. Ein Place-to-Be, -Relax and -Stay… 

Shop My Wardrobe

Blogger Template Created by pipdig