Friday, October 28, 2016

Marrakech / Riad Dar Alfarah


Im Herzen der Medina von Marrakech, abseits vom marokkanischen Trubel der Souks, liegt diese super süße Oase der Ruhe. Es ist schwer zu glauben, dass dieses Riad nur 5 Minuten Gehweg vom Jamaa el Fna entfernt ist. Der Jamaa el Fna ist der Mittelpunkt der Medina, unweit des Museum Dar Si Said, ist das Riad Dar Alfarah der perfekte Ort für ein paar entspannte Tage. 

Die Location
Die Lage von unserem Riad war einfach nur perfekt: Mitten im Trubel, nur 10 Gehminuten von den wichtigen Sehenswürdigkeiten entfernt. Es war also ein Leichtes nochmal kurz zurückzuspringen um sich umzuziehen, die Einkäufe rüber zu bringen oder einfach nur durchzuatmen. Wobei ich zugeben muss, dass wir dieses Mal nicht besonders shoppingwütig waren (nicht, das mir das Feilschen nicht liegen würde ;-). Wie bei den meisten Riads ist auch das Dar Alfarah außerhalb der Hauptverkehrsstraßen gelegen und so nur zu Fuß zu erreichen. Inmitten der Medina verliert man schon mal schnell die Orientierung und so besteht anfangs immer die Möglichkeiten sich zu verlieren - was aber kein Problem war, da unser freundliches Hotelpersonal uns die Hotspots gezeigt hat und uns auch über die Do´s und Dont´s aufgeklärt hat, da man in Marrakech an gewissen Stellen, wie in jeder Großstadt, aufpassen muss. 

Die Zimmer
Das Riad hat 10 Zimmer, die alle im ersten und zweiten Stock gelegen sind. Sie variieren in Größe und Preis, sind aber alle klassisch im marrokanischen Stil eingerichtet. Die Besitzerin hat ein Händchen für geschmackvolle Einrichtung und so erstrahlt das Riad in verschiedenen Blautönen. Die Zimmer sind alle mit frischen Blumen, Wasserflaschen und die Badezimmer mit marrokanischem Duschgel (mit Kaugummi Flavour :-) ausgestattet.

Das Essen
Frühstück ist eindeutig mein Lieblingsessen - egal, wo wir sind. Wir haben im Riad ein typisch marokkanisches Frühstück mit Früchten, Joghurt, Kaffee, Süßigkeiten und Pfannkuchen gehabt. Die Pfannkuchen heißen Beghrir und sehen ganz fluffig aus und sind super lecker. Die Dachterasse ist ein super schöner Ort um zu frühstücken, aber da wir einfach Ende Oktober haben (auch in Marokko) war es morgens relativ frisch und wir sind doch im Erdgeschoss geblieben, wo es windgeschützt war. Die Bienen haben wir mit dem vielen Honig und der Marmelade auch munter angelockt und ich habe mich immer Mal wieder gefragt, was eigentlich passiert, wenn mich eine von denen sticht (ich bin ja allergisch dagegen :-). Vielleicht muss ich auf kommenden Reisen einfach vorsorgen! Ansonsten kann man im Riad Dar Alfarah auch super lecker zu Abend essen. Mit etwas Vorlaufzeit (am Besten Nachmittags bestellen), werden typisch marokkanische Speisen in Bio-Qualität zubereitet. Wer keine Lust hat im Riad zu bleiben und dort zu Essen- es gibt auch tolle Alternativen ganz um die Ecke. Besonders das Café De France (super WLAN und klasse Latte Macchiato) oder das Café Atay (wobei das etwas weiter weg ist) sind richtige kleine Hotspots. Wir haben im Café Zwin Zwin (mit wunderschöner Dachterasse) leckere Avocado-Wraps gegessen (wobei nur ich sie gut fand- Andi fand sie mittelmäßig).

Die Einrichtung
Die Einrichtung ist absolute Geschmackssache, wie so Vieles. Ich fand diese hier super schön, positiv, Instagram-fähig, alles auf einmal. Wenn das maximum an Besuchern mit 20 Leuten ausgereizt wäre, hätte trotzdem jeder sein Plätzchen gefunden. Das Riad ist erstaunlich groß, wobei es auf den Bildern gar nicht so aussieht. Im Ergeschoss gibt es den kleinen Pool, der eigenelich nur ein Tauchbecken ist um sich kurz abzukühlen. Es gibt im Herzen des Riads eine große Loungeecke und auf dem Dach ebenfalls- wobei sich das Meiste auf dem Dach und um den Pool herum abspielt. Besonders die Dachterasse ist so toll- mit einem wudnerschönen Blick über die Medina.

Wie gefällt euch meine Review? Habt ihr die Snaps aus Marrakech verfolgt?
Melina ♥
/
In the heart of the Medina in Marrakech is an intimate urban oasis, sheltered from the hustle and bustle of the nearby souks, it’s hard to believe they are just minutes away on foot. With it´s neighbouring streets home to the most famous sights of Jamaa el Fna square and the Museum Dar Si Said you are free to get lost in the surrounding maze, safely knowing the comfort of the Riad Dar Alfarah is never far away.

The Location
Riad Dar Alfarah is located in the middle of Marrakech’s medina, close to the Marrakech Dar Si Said. It’s right on the edge of the souks and about ten minutes walk to the Djemma El-Fna, so it’s perfectly located to explore the medina and it’s easy to pop back to drop off your shopping or catch your breath away from the chaos. As with most riads, it’s hidden away down a tiny alleyway, so you can’t get to the door by car. The Marrakech medina is a complete maze so expect to get lost – the friendly staff gave us a few pointers on the first morning and they can also arrange for you to be walked to and from local restaurants if you don’t want to risk navigating at night.

The Rooms
The riad has ten rooms, all located on the building’s first and second floor. The rooms vary in size and price. Being a traditional riad, the rooms aren’t huge and tend to be long and thin as they’re built around the courtyard. The room felt very light and airy though, with tall shuttered windows and lots of pale colours. The owner has a good hand for design and you can see it in the carved furniture, silk fabrics and artwork in different shades of blue used to decorate the riad. The rooms all come with fresh flowers, bottled water and the bathrooms are stocked with handmade toiletries.

The Food
Breakfast is included in the room rate, with yogurt and fruit, Moroccan bread and pastries, orange juice and tea or coffee. Every morning we also got beghrir, a type of Berber pancake made with semolina which have lots of air bubbles and look a bit like a thin crumpet. The roof terrace is a gorgeous spot for breakfast, though watch out for wasps, who’ve got a bit of a thing for the homemade jams. You can also have lunches or dinners cooked for you with a few hours’ notice and the riad serves wines and beer. There’s also a good selection of places to eat nearby, like the Café De France (they have great Latte Macchiato) and the Café Atay. I had a really good Avocado-wrap at the Café Zwin Zwin, but Andi didn´t like them so much.

The Facilities
The riad has a lot of space, and with only 20 people at most staying there it’s easy to find a spot to yourself. Down on the ground floor there’s a couryard with a dip pool – it’s shaded for most of the day so was a bit too chilly when we visited, but would be lovely on a hot summer’s day. There’s also a lounge and dining room on the ground floor. The communal areas have wifi and it stretch to the rooms. Higher up there’s a huge roof terrace, separated off into different seating areas, some shaded and some with loungers to make the most of the sun. There are towels laid out for you to use. The terrace has views over the whole medina on a clear day and is a great spot to watch the sun set over the colorful houses.

How do you like my Review? And have you seen my snaps from Marrakech?
Melina ♥
 In friendly collaboration with the Riad Dar Alfarah

15 comments:

  1. Wow was für tolle Bilder! :) Eine richtige Wohlfühloase. Da hätte ich auch gerne Urlaub gemacht. Kann mir gut vorstellen, dass es dort richtig schön war!
    Ganz liebe Grüße!
    XX, Cathrin
    http://www.cat-walking.com

    ReplyDelete
    Replies
    1. This comment has been removed by the author.

      Delete
  2. liebste Melina,
    dass ich total verliebt in die Idee bin, auch nach Marrakech zu reisen, weißt du ja bereits. nun machst du mir noch mehr Lust und Vorfreude mit deinen wundervollen Fotos darauf :)
    die Lage deiner Unterkunft scheint mir perfekt und es ist auch so wunderschön eingerichtet!

    wünche dir noch eine wunderbare Zeit,
    ❤ Tina
    https://liebewasist.wordpress.com/
    https://www.instagram.com/liebewasist/

    ReplyDelete
  3. Es ist wirklich der Wahnsinn, wie ruhig es in so einem Riad trotz absolut zentraler Lage sein kann! Ich muss ehrlich sagen, dass ich am Ende eines langen Tages mit so vielen Eindrücken jeglicher Art, einfach froh war, in unser Hotel zu kommen und nichts als Ruhe und Erholung zu haben. Sich auf die Dachterrasse zurückzuziehen, auf die Moschee zu schauen und dem Muezzin zu lauschen und dabei einen Drink zu genießen, war einfach unbeschreiblich schön. Eure Unterkunft sieht auch richtig schön aus, herrlich orientalisch und einladend!

    Allerliebst und ein schönes Wochenende
    Melina
    http://www.meliabeli.de

    ReplyDelete
  4. Liebe Melina,
    wow, das Riad ist sooo wundervoll! Ich würde jetzt am liebsten sofort dort hingehen! Mir gefällt der Pool Bereich so wahnsinnig gut, die Möbel, die Kissen, einfach jedes Detail.
    Was ich persönlich an Marokko ja so liebe ist, dass man mitten in der Stadt steht, in einer Straße und egal wohin man sich dreht, man würde nie erahnen, welche Schätze sich hinter den Toren und Türen befinden und dann boooom.... steht man in so einem wundervollen Innenhof. Es ist ein Traum! Ein wundervoller Traum. Ich liebe Marokko und die arabischen Länder einfach sehr. Vor vielen Jahren habe ich einige arabische Länder bereist.
    Wir waren auch in Marokko und auch in so einem Riad. Bei Uns hatte es wundervolle Vögel im Riad. Man fühlte sich wie in einem Dschungelparadies. Die schönsten Blumen und Tiere.
    Ich hatte immer das Glück eine arabisch sprechende Person dabei zu haben und so haben wir natürlich von vielen Dingen profitiert, z.B. besondere Preise auf den Märkten und in den Geschäften, wir wurden auch dort hingebracht, wo die Touristen nicht hingegangen sind und so haben wir z.B. 24k Gold Schmuck zu super Preisen einkaufen können, aber nicht dieser Touristenschmuck, sondern wundervoll hochwertig verarbeiteter Schmuck. Wir durften mit den Berbern essen und Tee trinken.
    Wir haben damals z.B. in Ägypten die Pyramiden angeschaut als man noch in die Gräber hineinlaufen durfte.
    Du siehst, du hast wundervolle Erinnerung in mir hochgerufen ;-)
    Danke für diesen tollen Post :-*
    Viele Küsschen
    Jasmin

    ReplyDelete
  5. Wow, this place is so beautiful and looks so nice!

    http://violettedaily.com

    ReplyDelete
  6. Oh Gott wie genial! Da möchte ich jetzt bitte hin, besonders wenn ich hier aus dem Fenster ins Graue schaue ;) Schöne Bilder die wirklich Lust auf mehr machen!
    Liebe Grüße, Fiona THEDASHINGRIDER.com

    ReplyDelete
  7. Das sieht ja richtig traumhaft aus! Da würde ich mich auch sofort wohlfühlen. Das werde ich mir gleich mal merken - in Marrakech war ich bisher noch nicht.
    Wünsche dir noch ein wundervolles Wochenende!
    Christina ♥ https://caliope-couture.com

    ReplyDelete
  8. Was für eine wundervolle Anlage und die Fotos sind einfach traumhaft geworden. Ich möchte sofort dahin fliehen, das wäre jetzt das Allerbeste! Danke für die Inspiration!

    Liebste Grüße,
    Ricarda von CATS & DOGS: http://www.wie-hund-und-katze.com

    ReplyDelete
  9. Hi Melina! :) Das Riad sieht wirklich toll aus! Ich liebe kleine Hotels und Unterkünfte weswegen das Riad mir bestimmt richtig gut gefallen würde! :) Ich habe deine Snaps aufmerksam verfolgt! :)
    Hab noch einen schönen Samstag! Liebst, Leni
    http://www.theblondejourney.com/

    ReplyDelete
  10. omg ,this place its amamzing
    you managed to capture perfectly pics <3
    www.oannafashionsimbol.com

    ReplyDelete
  11. i would love to visit there as it looks like a fabulous place for a vacation! Thank you for sharing!
    xo Yvonne
    www.aproposh.com

    ReplyDelete
  12. Klingt das alles toll! Von den Fotos ganz zu schweigen! Ich würde auch so gerne mal nach Marokko!

    Liebst, Sarah-Allegra
    http://www.fashionequalsscience.com

    ReplyDelete
  13. WOW dein Bericht ist absolut KLASSE, Melina! Alles hört sich wundervoll an und die Bilder sind der Wahnsinn. Dieses Stückchen Erde ist definitiv auf meiner Bucket-List. Hoffentlich schaff ich es bald mal dorthin <3

    Liebste Grüße
    Swantje

    http://offwhiteswan.com/

    ReplyDelete